Landtagswahl in Niedersachsen

Weil: "Mit diesem Ergebnis sind wir sehr zufrieden"

Lothar Pollähne20. Januar 2013

Der große Saal des alten Hannöverschen Rathauses war bis auf den letzten Stehplatz gefüllt, das Bier angenehm kühl, die Currywurst-Preise sozialdemokratisch moderat und die Stimmung angesichts der Ausgangslage verhalten optimistisch.

Als die ZDF-Prognose um 18.00 Uhr aufgespielt wird, brandet Jubel auf angesichts des CDU-Ergebnisses, dann großer Beifall für den sehr ordentlichen Zugewinn der SPD, aber die Prognose für die FDP lässt vielen doch den Atem stocken. Das vorhergesagte Resultat für Bündnis90/Die Grünen hebt die Stimmung dann wieder. Um 18.01 Uhr ist klar: es wird ein langer Abend werden.

Zwei Blöcke
Wer hätte das vor wenigen Tagen gedacht. Kurz nach der Prognose äußert Andrea Nahles ihre Bewunderung für Stephan Weil und die niedersächsische SPD: es ist hervorragend, wie in Niedersachsen gekämpft wurde. Das signalisiert Optimismus für den Bund.

Herbert Schmalstieg, Hannovers Oberbürgermeister-Ikone, hatte vorab einen knappen Wahlausgang prognostiziert und das hohe Wahlergebnis für die FDP. Sein Fazit: „Nun ist es amtlich: wir haben zwei Blöcke und die SPD muss in den kommenden Monaten deutlicher mit der rot-grünen Alternative auftreten.

Für die Wahl seines Nach-Nachfolgers, den voraussichtlichen nächsten Hannöverschen Oberbürgermeister Stefan Schostok, sieht Schmalstieg nach diesem Wahlgang die besten Voraussetzungen. Schostok, Vorsitzender der niedersächsischen SPD-Landtagsfraktion,  sieht die SPD sehr gut positioniert mit dem Zwischenergebnis: Rot-Grün hat deutlich hinzugewonnen, da kann noch viel passieren. Warten wir mal die Wahlkreise ab.“

Ein spannender Wahlabend
Als Stephan Weil um 18.24 zum ersten Mal vor die Kameras tritt, brandet im Sitzungssaal der SPD-Landtagsfraktion minutenlanger Applaus auf, den der Spitzenkandidat kaum bändigen kann. „Das ist nun wirklich mal ein spannender Wahlabend für Niedersachsen und die Bundesrepublik.“ Weil freut sich vor allem über die gestiegene Wahlbeteiligung.

„Die Wählerinnen und Wähler haben der Demokratie einen großen Dienst erwiesen“, erklärt Weil und ernennt das Wahlvolk zum Sieger dieses Tages. Danach dankt er der SPD im Lande und bescheinigt ihr, sie habe in den vergangenen Wochen Charakter bewiesen. „Die Art und Weise, wie die Genossinnen und Genossen in den vergangenen Wochen landauf, landab Entschlossenheit gezeigt haben, habe ich seit 15 Jahren nicht mehr erlebt“, erklärt Weil unter dem Beifall der vielen hundert Gäste der SPD-Wahlfete und fügt hinzu: „Mit diesem Ergebnis sind wir sehr zufrieden".

Hochrechnungen zur Landtagswahl finden Sie hier: Niedersachsen-Wahl