SPD-Ikone

Wahlkampf: Warum Yasmin Fahimi ein Foto von Willy Brandt nachstellt

Kai Doering20. September 2021
Verbeugung vor Willy: Die SPD-Abgeordnete Yasmin Fahimi hat für ihren Wahlkampf das berühmte Mandolinen-Foto nachgestellt.
Verbeugung vor Willy: Die SPD-Abgeordnete Yasmin Fahimi hat für ihren Wahlkampf das berühmte Mandolinen-Foto nachgestellt.
Wahlkampf mit Willy: Die SPD-Bundestagsabgeordnete Yasmin Fahimi hat das berühmte Mandolinen-Foto nachgestellt und wirbt damit in Anzeigen und auf Plakaten. Für Fahimi ist es „Hommage und Verpflichtung“ zugleich.

Es ist eines der berühmtesten Fotos von Willy Brandt. Gedankenverloren sitzt er da, eine Zigarette im Mundwinkel, eine Mandoline auf dem Schoß. Entstanden ist es auf einer Wanderung durch den Teutoburger Wald im Sommer 1976, als Brandt und seine Begleiter*innen zu einer Rast in einem Ausflugslokal einkehrten. Leicht bearbeitet wurde das Foto später auf Postkarten und Postern verbreitet.

Das Willy-Foto akribisch nachgestellt

Eines davon hängt heute auch im Wahlkreisbüro von Yasmin Fahimi in Hannover – und wurde jetzt zum Ideengeber im Bundestagswahlkampf. „Wir haben im Büro gebrainstormt, was eine coole Anzeige in Musik- und Veranstaltungsmagazinen sein könnte, die gleichzeitig meine sozialdemokratische Haltung vermittelt“, erinnert sich die SPD-Abgeordnete. Irgendwann sei dann der Blick auf das Willy-Plakat gefallen. „Und schon war die Idee geboren.“

Im Garten eines Mitarbeiters stellten Fahimi und ihr Team das 45 Jahre alte Foto nach. Sie besorgten einen roten Sonnenschirm, ein Hemd in der passenden Farbe und auch die Zigarette im Mundwinkel durfte natürlich nicht fehlen. Statt einer Mandoline hält Yasmin Fahimi allerdings eine Gitarre im Arm. Nach ein paar Stunden war das Motiv im Kasten – und ist inzwischen in verschiedenen Magazinen in Hannover erschienen. Auch zwei Großplakate gibt es. „Damals wie heute soziale Politik für dich“, lautet der Slogan dazu.

Mit dem Herzen Politik gemacht

„Für mich ist das eine Hommage, eine Verbeugung vor Willy“, sagt Fahimi. Gleichzeitig sei es auch „eine Verpflichtung für mich selbst, unsere traditionellen Werte zu verteidigen und immer wieder Antworten für die Zukunft zu finden.“ Die Reaktionen seien bisher durchweg positiv, der Wiedererkennungseffekt groß. „Willy war nicht nur Staatsmann, sondern auch ein Mensch, der mit dem Herzen Politik für Menschen machte.“

weiterführender Artikel