Welthundetag

Lima und die GroKo: ein Interview zum Welthundetag

Jonas Jordan10. Oktober 2018
Ein Hund im Wald
Er freut sich über den Welthundetag. Was Hündin Lima davon hält, sagt sie im Interview.
Anfang des Jahres hat die „Bild“ für die Hündin Lima einen SPD-Mitgliedsantrag ausgefüllt. Sie sollte an der Abstimmung über die „GroKo“ teilnehmen. Zum Welthundetag hat der „vorwärts“ mit ihr ein Interview geführt. Vorsicht Satire!

Welche Hoffnungen verbinden Sie mit dem Welthundetag?

Wuff!

Was bedeutet das auf einer gesellschaftlichen Ebene?

Wuff?

Und im Kontext einer stetig zunehmenden Globalisierung?

Wuff.

Sie sind seit Anfang des Jahres Genosse. Darf ich Du sagen?

Wuff!

Was hältst du von der „GroKo“?

Wuff.

Und wie beurteilst du die Arbeit von Vizekanzler Olaf Scholz?

Wuff, Wuff!

Vielen Dank für das Gespräch.

Wuff.

weiterführender Artikel

Kommentare

So zahm wie die SPD in der Groko :-)

Das Interview passt ja zur Durchsetzungskraft derzeitigen SPD-Spitze in der Groko. !
Da wird ein bisschen gebellt aber wenn´s drauf ankommt nicht zugebissen (siehe auch aktueller fauler Kompromiss zum geforderten Einsparungsziel der EU! CO2 Reduktion um 40 % gewollt - CDU-/Industrieziel 30 % von Ministerin Schulze (SPD) abgesegnet !
Braves Hündchen !! Wuff Wuff
Unseren Wahlkämpfer/inne/n in Hessen und Bayern ist leider grad gar nicht zum lachen !

geht's noch?

Wir fundamentale existentielle Probleme: Klimawandel, Pflegenotstand, Altersarmut, Bildungs- und Infrarstrukturnotstand, Vermoegensungleicheit, unsere Partei ist dabei, völlig an Bedeutung zu verlieren, da kommt unsere SPD auf den Hund. Nichts könnte mehr Hoffnung machen. Dann gute Nacht SPD (RIP), Wuff

Vorsicht - Bissiger Hund

Ich freue mich, dass wir endlich auf den Hund gekommen sind. Und wie wir oben lesen können, kommt Lima auf den Pudels Kern. Die Frage ist, lockt sie damit einen Hund hinterm Ofen hervor? Wahrscheinlich musste sie ihren inneren Schweinehund überwinden, um hier mal Klartext zu reden. Immerhin sind ihre Thesen so revolutionär, dass der Schwanz mit dem Hund wedelt.

Für die SPD eine Sensation: Hunde die bellen, beißen nicht! Sehr wahrscheinlich liegt es heuer an dem langen Hundewetter und die SPD Spitzenpolitiker[innen] reagierten bisher so kalt wie eine Hundeschnauze. Aber sie warnt, es nicht zu bunt zu treiben. Schlafende Hunde sollte man nicht wecken, sonst fühlt man sich danach hundselend. Und sie schlägt beim Bundesvorstand an.

Sie kann noch viele mobilisieren, denn viele Hunde sind des Hasen Tod. Und so hasenfüßig, wie die sich derzeit geben, sollten sie aufpassen wie ein Schießhund, aber leider fühlen die sich noch pudelwohl. Lima resümiert hier ganz klar: Da wird der Hund in der Pfanne verrückt. Und Lima beklagt vollkommen zu recht, dass hier der Hund begraben liegt. Also Vorsicht vor dem bisschen Hund, den nur die Letzen beißen die Hunde. Lima ist schon ein linker Hund...