Mitgliederentscheid

Katja Pähle führt SPD Sachsen-Anhalt in Landtagswahlkampf

Jonas Jordan10. Juli 2020
Katja Pähle
Katja Pähle führt die SPD 2021 als Spitzenkandidatin in die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt.
Katja Pähle wird die SPD in Sachsen-Anhalt im kommenden Jahr als Spitzenkandidatin in den Landtagswahlkampf führen. Dafür votierten 54,8 Prozent der Genoss*innen in einem Mitgliederentscheid. Die 43-Jährige ist Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion.

„Unser Land braucht keinen Stillstand, sondern wir brauchen Aufbruch. Wir müssen etwas gestalten“, kündigte Katja Pähle am Freitagnachmittag in einem auf Twitter veröffentlichten Videostatement an. Mit ihr als Spitzenkandidatin wird die SPD in Sachsen-Anhalt im kommenden Jahr in den Landtagswahlkampf ziehen. Dafür stimmten die Sozialdemokrat*innen an der Börde mit 54,8 Prozent in einem Mitgliederentscheid. Pähles Konkurrent Roger Stöcker kam auf 42,9 Prozent. Die beiden Kontrahent*innen hatten sich zuvor bei fünf Regionalkonferenzen den SPD-Mitgliedern vorgestellt.

„Ich freue mich über den Vertrauensbeweis und bedanke mich bei allen, die mich unterstützt haben. Wir haben unseren Mitgliederentscheid mit guten inhaltlichen Diskussionen auf den Regionalkonferenzen vorbereitet. Daran werden wir jetzt anknüpfen, gemeinsam unser Wahlprogramm entwickeln und uns als SPD geschlossen aufstellen“, sagte Pähle, nachdem das Ergebnis bekannt gegeben wurde. Die 43-Jährige ist seit April 2016 Fraktionsvorsitzende der SPD im Magdeburger Landtag.

Für neue Bündnisse und fortschrittliche Politik

Zurzeit regiert das Bundesland eine Kenia-Koalition von CDU, SPD und Grünen unter Ministerpräsident Reiner Haseloff. Auch wenn dieses Bündnis laut aktuellen Meinungsumfragen auf eine komfortable Mehrheit von 55 Prozent käme, strebt Pähle künftig neue Bündnisse an: „Wir haben in der Koalition immer klares Profil gezeigt, und wir werden das in der Wahlauseinandersetzung erst recht tun. Wir bleiben bei unserer Ausgangslage auf dem Teppich, aber wir sind ehrgeizig: Wir kämpfen für eine starke SPD im Landtag, für veränderte Mehrheiten und für die Chance auf neue Bündnisse für fortschrittliche Politik.“

Im Juni 2021 wird in Sachsen-Anhalt ein neuer Landtag gewählt. Auf dem Weg bis zur Wahl setzt Pähle auch auf den Schulterschluss mit den Gewerkschaften. Sie kündigte an: „Die Gewerkschaften haben heute ein Forderungspaket vorgestellt, durch das wir uns in unserem Kurs bestätigt sehen. Sachsen-Anhalt braucht jetzt einen kräftigen Konjunkturimpuls durch ein eigenes Landesprogramm. Wir haben dafür einen klaren Vorschlag gemacht – vom Ministerpräsidenten und von der CDU kommt zu dem Thema bislang nur Schweigen.“

Der SPD-Parteivorstand gratulierte auf Twitter: „Herzlichen Glückwunsch, Katja Pähle! Wir freuen uns auf einen starken Wahlkampf im nächsten Jahr! Unsere Unterstüzung hast du!“

weiterführender Artikel