Sozialdemokratie

Innovationsfonds: SPD fördert kreative Ideen für den Bundestagswahlkampf

Kai Doering13. Januar 2021
Kreative Ideen gesucht: Die SPD fördert Wahlkampf-Projekte mit dem diesjährigen Innovationsfonds.
Kreative Ideen gesucht: Mit dem diesjährigen Innovationsfonds fördert die SPD Wahlkampf-Projekte.
Mit dem Innovationsfonds fördert die Bundes-SPD seit einigen Jahren kreative Projekte der Parteibasis. In diesem Jahr sind Ideen für den Bundestagswahlkampf gefragt. Bewerbungen sind bis Ende Februar noch möglich.

Die SPD im Odenwaldkreis konnte sich im vergangenen Jahr bereits kurz vor Weihnachten über ein Geschenk freuen. Die „Arbeitsgruppe Klima“ das Unterbezirks wurde mit dem Innovationsfonds der Bundespartei ausgezeichnet: Mit ihrem Programm „Rein in die Zukunft“ verdeutlicht die Klima-AG die Bedeutung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen für den Odenwaldkreis und informiert die Menschen vor Ort über die Bedeutung Erneuerbarer Energien im Kampf gegen den Klimawandel.

Bewerbungen sind bis 28. Februar möglich

„Mit einer Fördersumme zwischen 1.000 und 5.000 Euro wollen wir Unterbezirke und Kreisverbände dazu anregen und motivieren, innovative, kreative und auch einfach mal unkonventionelle Projekte zu starten“, erklärt SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil die Idee, die hinter dem Innovationsfonds steht. Das Geld ist also kein Preisgeld, sondern muss dafür eingesetzt werden, die geplante Idee umzusetzen – und zwar bis zum Ende des Jahres, in dem die Summe ausgezahlt wird.

Die Bewerbungsrunde für 2021 läuft noch bis zum 28. Februar. In diesem Jahr soll der Bundestagswahlkampf im Mittelpunkt der geförderten Projekte stehen. Gefragt sind deshalb etwa neue Ideen, wie direkte Kontakte zwischen Parteimitgliedern und Bürger*innen im Wahlkampf entstehen und möglicherweise gefestigt werden können. Oder auch, wie bisher nicht aktive Mitglieder für den Wahlkampf mobilisiert werden können. „Wir haben uns für den Bundestagswahlkampf vorgenommen, zu überraschen – die Öffentlichkeit, aber an der ein oder anderen Stelle auch uns selbst“, sagt Lars Klingbeil.

Jetzt bewerben

Für den Innovationsfonds bewerben können sich Unterbezirke und Kreisverbände. Bewerbungsschluss für die Auswahlrunde 2021 ist der 28. Februar 2021. Die maximale Förderung beträgt 5.000 Euro. Zwei Drittel der Fördersumme werden ausgezahlt, nachdem der Parteivorstand die Projektförderung beschlossen hat. Das letzte Drittel der Fördersumme wird ausgezahlt, wenn der Projektbericht vorliegt. Die Förderung ist kein Preisgeld, sondern muss zweckgerichtet in das entsprechende Projekt fließen.

Bewerbungen sind mit dem Bewerbungsformular möglich. Dieses muss ausgefüllt an innovationsfonds@spd.de geschickt werden. Die vollständige Ausschreibung gibt es hier.

weiterführender Artikel

Kommentare

gelöscht

Dieser Kommentar wurde gelöscht, weil er gegen Punkt 4 und 6 unserer Netiquette verstößt.

Innovation

Da mögen die Genoss***** aus dem Odenwaldkrei noch so gute Vorschläge erarbeiten - ich kenne ja die Prozedur, denn dann kommt der Landesparteitag, dann der Bundesparteitag mit all den Antragskommissionen, und dann ist von den Innivatven Vorschlägen kaum was übrig.
Glaubwürdiges personal, das bewiesen hat das es sozialdemokratische Programmatik vertritt, wäre hilfreich.