Erklär mir mal die Welt

IDAHOBIT: „Es gibt jeden Tag Gewalt.“

Daniela Sepehri18. Mai 2021
Erklär mir mal die Welt Pantisano
Seit 2005 wird der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie bzw. -feindlichkeit (IDAHOBIT) am 17. Mai begangen. Warum der Tag so wichtig ist und was in Sachen Gleichstellung noch zu tun ist, sagt LGBTI-Aktivist Alfonso Pantisano.

Der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie ist nicht einfach nur irgendein Tag im Kalender. Er ist ein Tag, an dem an die queere Community weltweit gedacht wird, die Verfolgung, Folter und Tod ausgesetzt ist. Auch an die queerfeindliche Gewalt in Deutschland wird dabei erinnert.

Im neuen Instagram-Format neuen Format „Erklär mir mal die Welt“ spricht der Aktivist und Co-Vorsitzende der SPDqueer Berlin Alfonso Pantisano über seine persönlichen Gewalterfahrungen und erklärt, was er sich von Politik und Gesellschaft wünscht.

weiterführender Artikel

Kommentare

Schön und gut

Klar darf niemand wegen seiner sexuellen Orientierung diskriminiert werden, aber zu guter Anfang möchte ich doch Wolfgang Thierse dahingehend Recht geben, daß es die Aufgabe der SPD ist sich zufördertst um die soziale Lage derer zu kümmern, die von ihrer Arbeitkraft leben.
Und überhaupt zum Lyfestyle: Ich darf zwar das N-Wort nicht benutzen, aber anscheinend schert sich niemand von der Sprachpolizei darum, daß zur Zeit in Afrika wegen Heuschreckenplage, Dürre, Corona, kriegerischen Auseinandersetzungen etc. Hunger herrscht. Haben die Menschen dort kein Recht auf Leben und Unversehrtheit ?