Eine Einführung in das Grundgesetz für Kinder

Demokratie will gelernt sein

Tomas Unglaube08. Mai 2009

Wer das Buch: "GG - Was ist das? Das Grundgesetz erklärt" kauft, erwirbt eigentlich zwei Bücher - und das ist Vor- und Nachteil zugleich, denn die beiden Teile des Buchs haben leider herzlich
wenig miteinander zu tun.

Der erste Teil des Werks ist ein ca. 70 Seiten starkes Sachbuch, verfasst von Manfred Schwarz. In altersangemessener Sprache werden hier die historischen Hintergründe, die zur
Verabschiedung des Grundgesetzes führten, sowie die Grundrechte, die Staatsziele und der Staatsaufbau der Bundesrepublik dargestellt. Die Erläuterungen der Grundrechte nehmen zu Recht den meisten
Platz ein, die Formulierungen sind insgesamt ansprechend und altersgerecht. Unverständlich aber ist gerade angesichts der Altersgruppe, die angesprochen werden soll, warum einige
Grundrechtsartikel zwar vollständig zitiert, aber nur unvollständig erläutert werden.

Ergänzt wird die Darstellung durch Informationsblöcke zu zentralen Begriffen, historische Hintergrundinformationen sowie einen sehr lesenswerten Abschnitt über die Kinderrechtskonvention der
Vereinten Nationen. Im Anhang findet man ein informatives Verzeichnis von Internet-Adressen sowie ein leider recht knappes Glossar zu Fachbegriffen. Wünschenswert wäre es, wenn bei einer zweiten
Auflage dieses Buchs einige sachliche Fehler korrigiert würden - die Monarchie wurde in Deutschland nicht erst 1919 abgeschafft; die NSDAP war schon vor 1933 stärkste Partei im Reichstag - und
das Buch ein Sachregister erhielte; Letzteres auch, um den zweiten Teil des Buchs mit dem ersten inhaltlich zu verknüpfen.

Dieser zweite Teil des Buchs, geschrieben von Karen-Susan Fessel und mit dem ersten lediglich durch den Umschlag verbunden, umfasst auf knapp 130 Seiten insgesamt zehn Alltagserzählungen.
Mit Hilfe der jeweils gut 10 Seiten langen Geschichten wird anhand von alltäglichen Problemen von Kindern und Jugendlichen die Bedeutung einzelner Grundrechte veranschaulicht. Im Anschluss an die
einzelne Geschichte wird dieses Grundrecht jeweils in für Jüngere verständlichem Deutsch zusammengefasst - eine überflüssige Doppelung, wenn man an den Sachbuchteil denkt. Die Geschichten eignen
sich nicht zuletzt wegen ihres flotten Stils gut, um mit Kindern über die Bedeutung der Grundrechte ins Gespräch zu kommen. Als weniger hilfreich erweist sich die Zuordnung der Grundrechte zu den
Erzählungen, die bisweilen sehr gewollt erscheint. Sinnvoller dürfte es hier sein, mit Hilfe der durchaus gelungenen Alltagsgeschichten den Kindern zu zeigen, dass und wie sich die Grundrechte im
Alltag ergänzen - oder auch in Konkurrenz zueinander stehen.



Karen-Susan Fessel / Manfred Schwarz / Yayo Kawamura (Illu.): GG - Was ist das? Das Grundgesetz erklärt
, Hamburg: Verlag Friedrich Oetinger 2009, € 13,90 (D). ISBN
978-3-7891-8422-2

weiterführender Artikel