Altkanzler

„Die Agenda“: Gerhard Schröder gibt es jetzt immer dienstags als Podcast

Kai Doering26. Mai 2020
Die Agenda: In seinem neuen Podcast spricht Altkanzler Gerhard Schröder über die Coronakrise und den Umgang damit.
Die Agenda: In seinem neuen Podcast spricht Altkanzler Gerhard Schröder über die Coronakrise und den Umgang damit.
Gerhard Schröder hat jetzt einen Podcast. Im Gespräch mit seinem früheren Regierungssprecher Béla Anda spricht der Altkanzler in der ersten Folge über die Coronakrise. Neben großer Politik gibt es auch viel Persönliches.

Der Titel ist eine kleine Provokation. „Die Agenda“ heißt der neue Podcast, in der Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder mit seinem früheren Regierungssprecher Béla Anda „über Aktuelles und Vergangenes“ spricht. Die erste Folge, die seit Dienstag auf Podcast-Portalen wie Spotify, Apple Podcasts oder Deezer kostenfrei angehört werden kann, dreht sich rund um die Corona-Krise.

Über die Agenda 2010 will Schröder nicht reden

Dabei kommt „die Agenda“ – also das noch immer diskutierte Reformpaket von 2004 – nur ganz am Rande vor: Anda wirft sie ein als Schröder gerade darüber spricht, dass Deutschland bisher auch deshalb so gut durch die Krise gekommen sei, weil die Volkswirtschaft intakt sei. „Das hat viele Ursachen“, sagt Schröder und geht über den Agenda-Einwurf Andas schnell hinweg. „Darüber will ich gar nicht reden.“

Stattdessen spricht der Bundeskanzler a.D. darüber, wie er die Corona-Beschränkungen bisher erlebt hat („Es war aushaltbar.“), welche Bücher er in dieser Zeit gelesen hat (u.a. eine zweibändige Churchill-Biografie) und dass seine Frau Corona-Masken näht. Restaurantbesuche vermisse er ein wenig, ebenso Treffen mit Freunden – und die Arbeit.

Schröder: „Merkel hat einen guten Job gemacht“

Viel Lob hat Schröder für die Arbeit der Bundesregierung – allen voran für Finanzminister Olaf Scholz und Sozialminister Hubertus Heil. Ersterer habe sich „von der schwarzen Null gelöst als es notwendig war“, Heil habe vor allem beim Kurzarbeitergeld besonnen gehandelt. Und selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel erhält von ihrem Vorgänger lobende Worte: „Sie hat einen guten Job gemacht.“ All das zeige, dass die Zusammenarbeit zwischen den beiden Volksparteien funktioniere, wenn es darauf ankommt, „denn sie wissen, dass es ums Land geht“.

Und auch vom Verhalten der Bevölkerung in der Krise ist Schröder beeindruckt. „Deutschland und die Deutschen haben sich sehr diszipliniert verhalten“, lobt der Altkanzler. Es gebe ein Gefühl: „Wenn es eng wird, ist Gemeinschaft wichtig.“ Er beobachte auch einen „neuen Respekt für die sogenannten Kleinen“ wie Kindergärtner*innen oder Pflegekräfte. „Das sollte beibehalten werden.“

Die nächste Folge gibt es in einer Woche

Gar kein Verständnis hat Schröder dagegen für Menschen, die in der Krise Verschwörungstheorien verbreiten. „Idioten auf dieser Welt gab es immer“, sagt er in der ganz eigenen Schröder-Art. Allzu viel Aufmerksamkeit wolle er ihnen aber nicht geben. „Wir werden damit leben müssen.“ Allerdings warnt er auch: „Wenn die da völlig unkontrolliert rumlabern können, ist das schon eine Bedrohung für die demokratische Substanz.“

Es ist eine kurzweilige halbe Stunde, in der man als Zuhörer*in von „Die Agenda“ Schröders Sicht auf die Welt präsentiert bekommt. Der gelernte Journalist Béla Anda fungiert dabei weniger als Interviewer, sondern eher als Stichwortgeber. Ab und an schwelgen beide in gemeinsamen Erinnerungen. Gerade die Vertrautheit der beiden schafft beim Zuhören Momente der Nähe und man kann sich gut vorstellen, dass die beiden Spaß hatten als sie die erste Folge in Schröders Anwaltskanzlei im Hannoveraner Zooviertel aufgenommen haben. Die zweite wird es bereits am 2. Juni geben. Das Thema lautet dann, wie Deutschland und seine Wirtschaft am besten aus der Krise kommen und welche Rolle Bildung dabei spielt.

weiterführender Artikel

Kommentare

Gerhard Schröders Podcast-Memoiren

Dieser Kommentar wurde gelöscht weil er gegen Punkt 4 der Netiquette verstößt.

Finde den Podcast „die Agenda“ nicht auf Apple Podcast

In der Betreffzeile ist fast alles gesagt.

Könnt ihr mir einen Link senden?

Gruß

Podcast bei Apple

Es war mitgeteilt worden, dass der Podcast auch bei Apple angeboten wird, doch leider können wir ihn dort auch nicht finden. Wir gehen der Sache nach.

Ein Podcast - warum nicht?

Gut. Ich wünsche mir jedoch noch ein etwas breiteres Themenspektrum. Warum nicht (doch): "Agenda 2010 - unterstrichen, dezent korrigiert und erneut befürwortet?" Warum nicht (zuvorderst): "Linksruck in der SPD -Tips für das thematische Überwintern?" Also Stoff gibt es genug. Gerd, you'll never walk alone.

Linkskruck

"Linksruck in der SPD - Tips für das thematische Überwintern?"
Der war gut Herr Schumacher! Hat mich sofort amüsiert!

Links ist nicht schon dann, wenn man gesellschafts- und wirtschaftspolitisch zwei Centimeter links von Angela Merkel steht!

Im Übrigen wünsche ich uns allen - Gläubigen und Ungläubigen - (sie müssen nur alle 'Menschen des Guten Willens' sein!), dass der Heilige Geist kräftig weht. Die Welt hat ihn bitter nötig! Der Heilige Geist ist Sozialist - ganz bestimmt!

Der Gerd als Merkel-Fan. Noch

Der Gerd als Merkel-Fan. Noch Fragen, liebe Genossen?

Kein Interviewer sondern ein Stichwortgeber

und "schwelgen in gemeinsamen Erinnerungen".
Klingt für mich nach Selbstdarstellung pur ohne jeden Nährwert.

Ob der Mann überhaupt irgendwas Brauchbares beizutragen hat darf man anhand der bisherigen "Qualität" seiner Einlassungen seit er endlich weg vom Kanzlerposten ist wohl bezweifeln.
Wie "gut" dieses Land durch die Krise kommt sehen wir erst wenn diese offiziell beendet ist.
Bis dahin ist noch ein weiter, mit Arbeitsplatzverlusten und Insolvenzen gepflasterter Weg vor uns.

Verstoß gegen Netiquette

Der Kommentar wurde gelöscht, da er gegen Punkt 5 unserer Netiquette verstieß.

https://www.vorwaerts.de/seite/netiquette

mysteriöser podcast

ich finde ihn auch nirgendwo, niemand verlinkt ihn - alle reden nur darüber

Podcast

So mysteriös ist er gar nicht – und sogar oben im Text verlinkt. Hier nochmal ganz direkt: https://open.spotify.com/show/6jHhRceXrDHPe0uSWuKLLz

Podast

danke für den Link Kai aber da kann ich ihn nicht downloaden und mit spotify (und Vergleichbarem) möchte ich eher nicht so viel zu tun haben - wieso verlinkt der das Ding eigentlich nicht einfach auf seiner Webseite?
download-fähig wäre schön

Unfassbar

Einer der schlimmsten Kanzler, welche es je gab. Bis Schröder war ich SPD Wähler. Aber diese Riege um Schröder, Müntefering etc.. Schlimme alte, selbstverliebte Männer. Und jetzt dieser Podcast. Ich wünsche der SPD wahrlich ihren Untergang. Ihre Wähler hat sie verraten. Die Bürger, welche auf soziale Werte geachtet haben. Diese Werte haben sie mit Füßen getreten.